On Air
Reload

Der DFB-Pokal auf SPORT1.fm

Mit SPORT1.fm seid ihr ganz nah dran bei den Spielen des DFB-Pokals. Wir liefern euch die Partien der 2. Runde in der Konferenz.

Die Übersicht mit den dazugehörigen SPORT1.fm-Reportern:

19 Uhr:

Eintracht Frankfurt - VfL Bochum, Reporter: Michael Seyberth

1. FC Kaiserslautern - Hertha BSC, Reporter: Christian Ehrenstrasser

20.30 Uhr:

FC Bayern München - Hannover 96, Reporter: Franz Büchner

SC Freiburg - VfB Stuttgart, Reporter: Hartwig Thöne

News
Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 23:03 Uhr

Ligadebüt für Skripnik gegen Mainz

Vor seinem Bundesliga-Debüt als Trainer von Werder Bremen hat Viktor Skripnik eine gewisse Unruhe eingeräumt. "Ich bin durchaus ein bisschen nervös, aber damit kann ich umgehen", sagte der Ukrainer vor seinem Liga-Einstand beim Tabellenletzten am Samstag (ab 15 Uhr im LIVE-TICKER und LIVE auf SPORT1.fm) beim 1. FSV Mainz 05.Dennoch gehe er zuversichtlich in diese Begegnung, der 2:0-Erfolg im DFB-Pokal am Dienstag beim Chemnitzer FC sei sehr wichtig für die Moral gewesen: "Besonders ...

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 23:02 Uhr

St. Pauli muss zum 1. FC Nürnberg

Das hätten sich der 1. FC Nürnberg und der FC St. Pauli wohl nicht erträumt: Statt eines Spitzenspiels tragen die als Aufstiegsfavoriten in die Saison gestarteten Vereine am 12. Spieltag der 2. Bundesliga ein Duell in den Niederungen der Tabelle aus.Der Club wurde nach einem Aufwärtstrend (sieben Punkte in drei Partien) am letzten Spieltag beim 0:3 in Darmstadt wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Noch schlimmer traf es die Norddeutschen aus dem Hamburger Stadtteil St.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 23:01 Uhr

Dortmund droht Horrorszenario

Am 10. Spieltag der Bundesliga kommt es zum Aufeinandertreffen der großen Zwei.In 208 Ländern wird das Duell zwischen Spitzenreiter FC Bayern München und Borussia Dortmund im Fernsehen gezeigt. Gleich elf Weltmeister stehen im Kader der beiden Teams - sechs beim FC Bayern, fünf bei Dortmund.(Alles zum Topspiel: Der Volkswagen Doppelpass mit Hans-Joachim Watzke, So. ab 11 uhr LIVE im TV auf SPORT1 und auf SPORT1.fm)Die Bayern sind in der Liga noch ungeschlagen.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 22:25 Uhr

Neymar soll bei Olympia auflaufen

Brasiliens Superstar Neymar soll nach Wunsch von Trainer Alexandre Gallo Teil des Olympia-Kaders 2016 in Rio sein."Ich werde drei Spieler über 23 nominieren, einer davon wird Neymar sein", sagte Gallo in einem Interview mit "Arena Sport TV".Der Stürmer des FC Barcelona wird zum Zeitpunkt der Spiele 24 Jahre alt sein.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 22:03 Uhr

Galatasaray glückt BVB-Generalprobe

Galatasaray Istanbul hat sich vor dem Champions-League-Duell bei Borussia Dortmund am Dienstag (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) von zuletzt zwei hohen Niederlagen gut erholt gezeigt.Im Stadtderby bezwang Gala den Nachbarn Kasimpasa 2:1 (0:1) und eroberte zumindest vorerst die Tabellenspitze in der türkischen Süper Lig.Gegen den BVB und Istanbul Basaksehir hatte der Rekordmeister jeweils 0:4 verloren.Stürmer Burak Yilmaz (53.) und Umut Bulut (90.) drehten den Rückstand durch Büyük Adem (41.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 22:00 Uhr

Hinrunde für Draxler beendet

Für Julian Draxler vom FC Schalke 04 ist die Hinrunde am 10. Bundesliga-Spieltag bereits beendet.Der Weltmeister erlitt gegen den FC Augsburg eine schwere Muskelverletzung im Oberschenkel."Ich gehe davon aus, dass Julian in der Halbserie nicht mehr spielen wird. Das sieht nach einer schweren Muskelverletzung aus. Das hilft uns in einer Situation, in der man merkt, dass der eine oder andere einfach erkennbar platt ist, natürlich nicht", sagte Sportvorstand Horst Heldt nach dem Spiel.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 21:25 Uhr

Schalke besiegt Augsburg knapp

Der FC Schalke 04 holt nach seinem Fehlstart in der Bundesliga unter dem neuen Trainer Roberto Di Matteo langsam auf.Die Königsblauen kamen am zehnten Spieltag dank Torjäger Klaas-Jan Huntelaar gegen den FC Augsburg zu einem 1:0 (1:0).Es war der dritte Sieg im vierten Spiel unter dem Italiener, wodurch sich Schalke mit 14 Punkten vorerst ins vordere Tabellenmittelfeld verbesserte (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 20:10 Uhr

Da Costa verletzt sich schwer

Verteidiger Danny da Costa vom Zweitliga-Spitzenreiter FC Ingolstadt hat im Spitzenspiel bei Fortuna Düsseldorf einen offenen Schienbeinbruch erlitten und fällt lange aus."Das ist für uns ganz bitter", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl bei "Sky". Da Costa hatte sich die schwere Verletzung bei einem Zweikampf mit Gegenspieler Lukas Schmitz zugezogen, der Düsseldorfer musste ebenfalls ausgewechselt werden.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 19:30 Uhr

FC Ingolstadt festigt Platz eins

Zum Auftakt des 12. Spieltags haben sich die Teams der 2. Bundesliga torarm präsentiert. Fortuna Düsseldorf und Tabellenführer FC Ingolstadt trennten sich 0:0, die SpVgg Greuther Fürth gewann 1:0 (1:0) bei Union Berlin, der Karlsruher SC und der SV Sandhausen trennten sich 1:1 (0:0).Ingolstadt baute durch das Remis bei Verfolger Düsseldorf seine imponierenden Serien weiter aus, muss allerdings in den kommenden Wochen auf Danny da Costa verzichten.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 17:40 Uhr

Kölns Risse erleidet Faserriss

Bundesligist 1. FC Köln muss in den kommenden Wochen auf Marcel Risse verzichten.Der Mittelfeldspieler erlitt im Training einen Muskelfaserriss und fehlt dem FC auf jeden Fall in den beiden kommenden Spielen bis zur Länderspielpause."Das ist bitter für uns und ihn. Marcel war fix in unseren Überlegungen für das Spiel gegen Freiburg", sagte Trainer Peter Stöger dem "Express".

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 17:28 Uhr

Rumänien und Ungarn bestraft

Die UEFA hat die Verbände Rumäniens und Ungarns wegen der Vorkommnisse im EM-Qualifikationsspiel am 11. Oktober (DATENCENTER: Ergebnisse) mit Zuschauer-Teilausschlüssen und Geldstrafen belegt.Für das Spiel Rumäniens gegen Nordirland am 14. November sperrt die UEFA Block 122 des Nationalstadions in Bukarest, zudem muss der Verband 32.000 Euro Strafe zahlen.Ungarn muss am selben Tag in der Partie gegen Finnland mindestens 2500 Sitze sperren und 30.000 Euro zahlen.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 16:06 Uhr

Keshi trainiert wieder Nigeria

Stephen Keshi ist zwei Wochen nach seinem Rauswurf zumindest vorerst wieder Trainer der nigerianischen Nationalmannschaft.Die Technik-Kommission des Verbands NFF verkündete am Freitag, sie habe einen entsprechenden Vorschlag akzeptiert.Die Entscheidung, sich von Keshi zu trennen, war Mitte Oktober nach dem 3:1-Sieg des Afrikameisters gegen den Sudan in der Qualifikation für den Afrika-Cup 2015 verkündet worden.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 15:44 Uhr

Zidane darf doch weiter trainieren

Der frühere Weltfußballer Zinedine Zidane darf nun doch erst einmal weiter als Trainer bei Real Madrids Zweitvertretung arbeiten.Der 42-Jährige erreichte am Freitag beim Sport-Verwaltungsgericht eine vorübergehende Aussetzung seiner dreimonatigen Sperre. Das teilte sein Klub in einer Presseerklärung mit.Zunächst war der Trainer des königlichen Reserveteams Real Madrid Castilla mit seinem Einspruch noch beim spanischen Verband RFEF gescheitert.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 13:34 Uhr

Eigene Allee für Stoppelkamp

Moritz Stoppelkamp vom Bundesligisten SC Paderborn wird die Ehre einer eigenen Straße zuteil. Nach seinem Rekord-Tor über 82,3 m gegen Hannover 96 wird auf dem Paderborner Stadion-Vorplatz die ebenfalls 82,3 m lange "Stoppelkamp-Allee" eingerichtet. Der spektakuläre Treffer war zum Tor des Monats September gewählt worden.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 13:25 Uhr

Bayern bangt um Robbens Einsatz

Der FC Bayern muss einen Tag vor dem Topspiel in der Bundesliga gegen Borussia Dortmund weiterhin um Arjen Robben bangen.Der Niederländer sei "noch nicht bei hundert Prozent", sagte Coach Pep Guardiola.Robben laboriert immer noch an muskulären Problemen.Der Vize-Weltmeister von 2010 war der entscheidende Mann für die Münchner bei den letzten beiden Endspiel-Erfolgen im Champions-League-Finale 2013 und im DFB-Pokalfinale 2014.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 13:19 Uhr

Guardiola: BVB größter Konkurrent

Für Trainer Pep Guardiola von Bayern München bleibt Borussia Dortmund trotz der aktuellen Probleme des Vizemeisters der schärfste Rivale des Titelverteidigers im Kampf um die deutsche Meisterschaft. "Jetzt im Moment ist noch Borussia Dortmund der große Konkurrent, im Oktober bedeutet dieser Abstand gar nichts", sagte Guardiola vor dem Topspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen den BVB, der bereits 14 Punkte Rückstand auf den FCB hat.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 12:32 Uhr

Freiburg muss um Duo bangen

Der SC Freiburg muss vor dem Punktspiel am Sonntag (17.30 Uhr) beim Aufsteiger 1. FC Köln um die Einsätze von Mittelfeldspieler Mike Frantz und Innenverteidiger Marc-Oliver Kempf bangen. Der 28-jährige Frantz konnte nach seinen Nackenbeschwerden erst am Freitag wieder ins Training einsteigen. Der Ex-Frankfurter Kempf (19) plagt sich weiterhin mit einer Patellasehnen-Entzündung.Verzichten muss der Tabellenvorletzte in Köln definitiv auf Abwehrspieler Pavel Krmas (Innenbandverletzung) und ...

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 12:23 Uhr

Reus reagiert auf Bayern-Gerüchte

Zu den Spekulationen und Diskussionen um seine Zukunft hat sich Nationalspieler Marco Reus von Vizemeister Borussia Dortmund auf seiner Homepage zu Wort gemeldet. "Aktuell wird viel von anderen über mich und meine Zukunft gesprochen. Es wird viel spekuliert und geschrieben. Dies möchte ich hier kurz zum Anlass nehmen, um Euch mitzuteilen, dass im Moment andere Menschen sich weitaus mehr Gedanken über meine Zukunft machen, als ich das tue", sagte der 25-Jährige.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 11:32 Uhr

Favre mit Respekt vor Hoffenheim

Trotz 16 Pflichtspielen ohne Niederlage zeigt Borussia Mönchengladbach vor dem Verfolgerduell in der Bundesliga am Sonntag (15.30 Uhr) großen Respekt vor 1899 Hoffenheim. "Hoffenheim hat großes Potenzial. Sie sind bei Kontern brandgefährlich", sagte Trainer Lucien Favre, der am Sonntag seinen 57. Geburtstag feiert und dabei einen Klubrekord einstellen kann. 17 Pflichtspiele ohne Niederlage waren die Gladbacher nur in der Meister-Saison 1970/71 geblieben.

Fußball
Freitag, 31. Oktober 2014 - 11:18 Uhr

Rummenigge rechtfertigt Reus-Werben

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge von Bayern München hat Mutmaßungen zurückgewiesen, wonach der Rekordmeister seinen Dauerrivalen Borussia Dortmund mit einem möglichen Transfer von Nationalspieler Marco Reus an die Isar treffen wolle. "Wir müssen niemanden schwächen. Jeder Transfer hat exklusiv nur ein Ziel: Die Qualität unserer Mannschaft zu stärken", sagte Rummenigge im Bayern-Magazin für das Topspiel gegen den BVB am Samstag (18.30 Uhr).